Startseite:
Fortsetzung:
Abschluß:


Nachdem der Capri lief wie Dsau und es immer noch meines Vater RS war, wollte ich dann endlich... nach langer Suche... meinen eigenen RS haben, den ich dann im Jahr 2000 in Berlin (Gruß an Gert) in optisch gutem Zustand glaubte gefunden zu haben! Siehe Foto´s:(im Hintergrund mein Vater schon schwer von der Krankheit gezeichnet, mit meinem Schatz!)



Orig. ECK/ RS, Baujahr 73, 2800ccm mit Kugelfischer, angegebene Leistung 200PS mit 9x13 und 10x13 mit 235/50! 10000.-DM VHB? Das muß er sein, Hänger gemietet, 650km nach Berlin gedüst zum Gert, ist nicht gleich angesprungen aber dann doch, innen verbastelt, tausend knöpfchen, Rost hatte er auch,......... verhandelt und dann für 7500.-DM mitgenommen!

Zuhause angekommen, angefangen zu zerlegen und unter den Kotflügeln kam nur Rost und Schrott zum Vorschein, aber trotzdem, den mach ich wieder, irgendwann, oder.... naja, die Zeit hatte ich dann nicht so recht, mein Vater wurde schwer krank, (Diabetes, schleichende Blindheit, Nierenversagen und folglicher Dialyse) sein Capri stand sage und schreibe 6 Jahre auf einer Stelle im Hof, Sommer wie Winter, Moos ist mehr zu sehen als Lack, aber er wollte ihn sehen, er war der Meinung, den würde er wieder fahren können, aber es sollte nicht so kommen,... er verstarb dann unerwartet mit gerade mal 60 Jahren im Juni 2004. (Er wird in dem RS immer weiterleben... das weiß ich!!!)

Zum Andenken: Mein Dad...

*04.04.1944 bis 11.06.2004 +


Nachdem ich dann den RS für eine familienfreundliche Ablösesumme von meiner Mutter erworben hatte bekam ich echt Probleme eine Entscheidung zu fällen...

Da nun 2 Capri RS in meiner Halle standen, beide zum restaurieren, Kohle hatte ich leider nur um einen aufzubauen und schon gar nicht für 2 solcher Boliden und noch weniger Zeit...
musste ich mich entscheiden:

Einen wollte ich behalten, natürlich den, den ich seit 1973 liebte, also meinen in allen Einzelteilen verkloppt, Motor nach Mönchengladbach (Gruß an Dirk!), Karosse nach München, Kotflügel, Brief, u.s.w. nach Österreich,(Gruß an Harald u.s.w.!

Und nun sollte unserer wiederbelebt werden im Sinne meines Vaters, also nicht lange fackeln und ran ans Werk: Alles was durch die lange Standzeit leiden mußte erst mal raus:

Benzinleitungen, Tank, Schläuche, Riemen, Benzinpumpe, Auspuff, Einspritzdüsen, Zündkabel, einige Elektroteile, Reifen waren total porös, und der Lack sowieso am Ende. Auspuff am Arsch, Bremsen, und und und, aber alles machbar: Hier ein Bild kurz vor der Neulackierung im September 2006!


Wie soll ich ihn lackieren??? So wie alle??? Im orig. Rennlook 1972/1973??? Nein!! Ich möchte den Blau mit 2 weißen Rennstreifen,.... oder? Nein lieber weiß mit blauen Rennstreifen,.... also so ähnlich wie auf meinem Bild aus dem Jahr 1983! 

Hier mal ein Bild von nem original Renner, am Steuer: PAUL NEERPASCH!


Hab mal ein aktuelles Bild vom Capritreffen Speyer im Juni 2007, als er noch jungfräulich weiß war, (neu aufgepolsterte und mit Leder überzogener Innenaustattung) dann ein Bild vom Motor, der aber optisch noch überarbeitet werden soll und ein Bild mit mehreren RS-Capri´s zur Fotosession in Speyer 2007:





und hier der Motor, wie er momentan (2009) aussieht:


Wertgutachten 2007 = 34.000.- Euro und jährlich steigend...

Nun gibt es mal wieder verschiedene Meinungen über Motortuning über die ich hier gerne meine eigene Meinung schreibe:

Da der orig. RS schon eine echte Rarität durch seine Herkunft (Ford-Motorsport-Abteilung und Weslake) ist und es mittlerweile geile offene Anlagen gibt, mit elektr.Einspritzdüsen in Kugelfischer Optik, 24Ventiler und und und... nein...möchte ich nicht in meinem RS haben denn, meiner ... sollte genauso machanisch und brutal bleiben soll und wie bereits erwähnt auch dem Originalzustand wie er aus dem Werk rollte schon sehr nahe bleiben sollte, mit all seinen kleineren Wehwehchen die ich im Bedarfsfall selbst wieder instand bringen kann, sonst ist doch die Renntechnik der 70er nicht mehr gegeben, wo man als Hobbyschrauber noch richtig selbst Hand anlegen kann...

Ne, ne, ne... RS ist und bleibt RS und war nie was anderes !!!

Zurück zum Thema:

die Rennstreifen wurden mit spezieller Folie aufgetragen              (wie im Rennsport, Polizei oder Taxi´s) was für mich den Vorteil einer schnellen Designänderung hat, wenn ich mal ne neue Idee habe oder mal wieder einer mein Design kopiert, denn dann kann ich umdekorieren, ohne den Capri neu zu lackieren!!!

Einmal von vorne:


Das wars für 2007, hab genug Zeit und Geld in den RS gesteckt, jetzt erst mal ein bißchen probefahren :-)

Hier mal ein Bild aus St.Leon Roth mit gleichgesinnten auf einem kleineren Treffen: 2007


Der Traum meines Vater´s, war immer 2 fast identische RS zu haben, einen für ihn in blau-weiß und einen für mich, auch in blau-weiß oder rot-weiß....vielleicht ist das irgendwann mal möglich!?


Übrigens, wenn sich manche fragen, warum gerade die Startnummer 4?    Das hat einen Grund, den nur Insider kennen, ........... wie ihr wißt, ist das der RS, der mal meinem Vater gehörte und als versteckte Botschaft zum Andenken, habe ich jeweils rechts und links eine: 4 auf der Tür, was nebeneinander gereiht die Zahl: 44 ergibt, was wiederum das Geburtsjahr meines Vaters war, nämlich um es genau zu erklären, der: 04.04.44, Geil oder!?

Trotz Zeitprobleme, hab ich 2009, Stück für Stück die Hinterachse optisch wieder hergerichtet, hier Foto:


Übrigens ist das auch ein Pokalgewinner:

Capritreffen Speyer 1994 : Capri 1 verbreitert = Platz 4 von 45 !!! insgesamt waren über 700 Capri´s da!

Capritreffen Speyer 2009 : Capri 1 verbreitert = Platz 1 von 32 !!! insgesamt waren 388 Capri´s da!

Capritreffen Speyer 2011 : Capri 1 verbreitert = Platz 1 von 34 !!! insgesamt waren knapp über 300 Capri´s da!



Rennfahrerlegende " Dieter Glemser " verewigt sich hier

auf meinem "FORD-RACING Hemd (2009)



von vorne 2011:


geiler Arsch  ;-)


Jetzt aber genug geschrieben..., ich hab 2011 die Meisterprüfung bestanden, habe eine neue Werkstatt zum schrauben bekommen mit Hebebühne und meinen Capri für diese Saison erst mal geputzt und zum Winterschlaf zugedeckt abgestellt.



Und ganz Aktuell Januar 2013 - Titelseite mit 6 Seiten Bericht und herausnehmbares Poster im Mittelteil: Ford Drive Scene:


(bei vielen Tankstellen und Zeitschriftenhändlern und Bahnhöfen)

Pläne für 2013 bzw. 2014:

- Krümmer mit Integralisolierung versehen,

- mehr Frischluft für die Trichterlein

- Hinterachse sperren

- Motorraum etwas aufräumen

- kleinere Schönheitsfehler beseitigen

Bewegtes Foto für die Youngtimerwelt, welche leider nicht mehr gedruckt wird ..





Nürburgring... da war ich zuletzt 1973 mit meinem DAD und dem RS.